Unsere Genossenschaft

Die Stromversorgung Inzell eG – 1921 gegründet von Inzeller Bürgern, Bauern und Gewerbetreibenden – haben
seinerzeit in Eigenleistung die ersten Versorgungsleitungen vom Saalachsee-Wasserkraftwerk über den Jochberg
nach Inzell gebaut. Die stürmische Entwicklung, und damit verbundene Steigerung des Energiebedarfs seit dieser
Zeit, erforderte einen laufenden Ausbau und die Modernisierung des Versorgungsnetzes. Der Strombedarf war in
1921 bei 2.000 kWh, in 1940 bei 140.000 kWh, in 1960 bei 1.100.000 kWh und mittlerweile bei ca. 21.000.000 kWh.

Als heimischer Stromversorger beliefern wir mittlerweile ca. 3.300 Abnahmestellen zuverlässig und
sicher mit Strom. Seit der Liberalisierung des Strommarktes stellen wir uns erfolgreich dem Wettbewerb.
Trotz der immer komplexeren Aufgaben steht bei uns der Kunde und die zuverlässige und sichere
Energieversorgung im Vordergrund.

Als Unternehmensziel immer im Fokus:

                           Kundennähe – Erreichbarkeit – Qualität – Verantwortung


Die Genossenschaft ist

– unabhängig von der Verfolgung weitergehender Ziele – ein wirtschaftliches Unternehmen und kann von
mindestens drei Mitgliedern gegründet werden. Sie wird geprägt durch die Grundsätze der Selbsthilfe,
Selbstverwaltung und Selbstverantwortung. Das Genossenschaftsgesetz schreibt vor, wie die Organe einer
Genossenschaft zu besetzen sind. Eine externe Einflussnahme durch Fremde ist ausgeschlossen. Jede
Genossenschaft muss einem Verband, dem das Prüfungsrecht verliehen wurde, angehören. Dieser prüft
sowohl das Gründungsvorhaben im Interesse der Mitglieder und Gläubiger sowie die wirtschaftliche
Entwicklung in regelmäßigen Zeitabständen. Er berät seine Mitgliedsgenossenschaften umfassend in
betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Fragen. Als eingetragene Genossenschaft
unterstehen wir dem Genossenschaftsverband Bayern e.V. in München. Die Rechte der Mitglieder in
den Angelegenheiten der Genossenschaft werden von Vorstand und Aufsichtsrat in der Generalsammlung
ausgeübt, die jährlich stattfindet.

Die eingetragene Genossenschaft (eG) ist für eine umweltgerechte, verbraucherorientierte und
verantwortungsbewusste Stromversorgung die optimale Unternehmensform. Die Mitglieder der
Genossenschaft tragen alle anstehenden Projekte mit und partizipieren von den positiven Ergebnissen
am Ende des Geschäftsjahres. Großanteilseigner, die direkt Einfluss auf die Firmenpolitik nehmen könnten,
gibt es bei uns nicht!


Unser Personal

Unsere eigenen Mitarbeiter kümmern sich um ein Leitungsnetz von ca. 250 km mit 53 Trafostationen,
von dem mittlerweile annähernd 100% verkabelt ist.

Die Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital des Unternehmens. Sie garantieren seit 1921 den Erfolg
der Genossenschaft und stellen sich seit der Liberalisierung der Energiewirtschaft dem Wettbewerb.
Die Mitarbeiter schätzen die Sicherheit eines verlässlichen, regionalen Arbeitgebers. Die ständigen Änderungen
der rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie der permanente technische Fortschritt erfordert eine
kontinuierliche Weiterbildung der Belegschaft. Maßgebliche Voraussetzungen für die Bewältigung der immer
komplexer werdenden Aufgaben sind eine solide Berufsausbildung, gute Nachwuchskräfte und eine kontinuierliche,
bedarfsorientierte Fortbildung. Zum Ende des Jahres 2015 waren bei der SVI zehn Personen beschäftigt.

 

Seitenanfang